Diesel R33


Als Voraussetzung für ihre technische Leistungsfähigkeit müssen Kraftstoffe höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Im Fall von konventionellem Dieselkraftstoff stellt die DIN EN 590 die derzeit gültige Norm dar. Dieselkraftstoff darf nur verkauft werden, wenn alle Prüfparameter dieser Norm erfüllt werden.

Mit Diesel R33 ist es gelungen, einen Kraftstoff zu entwickeln, der die Vorgaben der DIN EN 590 deutlich übertrifft und gleichzeitig einen bislang nicht erhältlichen Anteil von insgesamt 33 Prozent regenerativen bzw. biogenen Kraftstoffkomponenten enthält.

Neben dem auch in konventionellem Dieselkraftstoff enthaltenen Anteil von maximal 7 Prozent Biodiesel (FAME) bestehen weitere 26 Prozent aus hydrierten Pflanzenölen (HVO). Das Ergebnis ist ein Kraftstoff, der in allen Dieselfahrzeugen uneingeschränkt verwendet werden kann.